Titelbild Ernährungs-Tipp - Frau füttert Mann mit Müesli.
Ernährungs-

Tipp

Ernährungs-Tipp

Nach den Feiertagen ist vor der nächsten Badesaison. Der Blick in den Spiegel verrät jetzt bei Vielen, dass sich die genussvollen Tage negativ auf den Körper ausgewirkt haben. Dieses Problem lässt sich lösen.

Auch früher wurde über die Weihnachtstage geschlemmt und zu viel gegessen. Der Kirche sei Dank folgte daraufhin aber die Fastenzeit. Über viele Jahrhunderte wurde vorwiegend dann gebacken und gegessen, wenn eine «Cuisine riche» mit Butter, Eiern und Zucker erlaubt war, welche dann wieder von der «Cuisine pauvre» gefolgt wurde, der Armenküche oder Fastenzeit. Das hat natürlich geholfen, das Gewicht wieder einzupendeln.

Heute folgen nach den Weihnachtsguetsli die Fasnachtschüechli und dann die Osterhasen. Dabei würde der Zyklus «mal essen, mal fasten» viel eher unserem genetischen Bauplan entsprechen als ein dauerndes Überangebot an Nahrung. Unsere Vorfahren mussten zum Sammeln und Jagen, täglich um die 20 km zurücklegen. Fanden sie Essbares, bleiben sie und schlugen sich die Bäuche voll. Hatte es kein essen mehr, mussten sie wieder viele Kilometer zurücklegen. So nahmen die angegessenen Fettdepots wieder ab und die Menschen fasteten zwangsläufig, bis neue Nahrung gefunden wurde.Nach diesem genetischen Bauplan sind wir alle in der Lage, uns Fettdepots zuzulegen. Sie gehen weg, wenn wir uns bewegen, wenn ab und zu eine Mahlzeit ausgelassen wird und wenn wir auf sehr fetthaltige und kohlenhydratreiche Mahlzeiten verzichten.

Bewusster verpflegen ist die beste Lösung für den modernen Menschen. Es ermöglicht uns, überlegter einzukaufen, gezielt und fokussiert zu planen und so eine passende Ernährung für unseren Körper zu verankern und nachhaltig zu pflegen. Wenn die zusätzlich eingenommenen Kalorien pro Tag denjenigen entsprechen, die wir tatsächlich verbrauchen, werden schnell erste Erfolge spürbar und sichtbar. Wer langsam isst, kann ausserdem das Sättigungsgefühl besser wahrnehmen.

Noch Fragen?

Weitere Informationen unter: Migros iMpuls

Vorteile auf deinen Blick:

  • dauerhaftes Wohlfühlgewicht
  • perfekte Genussverlagerung
  • nachhaltige Ernährungsumstellung ohne Diätcharakter
  • erlernen des Ernährungsgrundwissens und der nötigen Selbstverantwortung beim Konsumieren von Lebensmitteln

Marianne Botta │04. Dezember 2017