Haus- und Badeordnung

Diese Ordnung soll für einen erholsamen und entspannten Aufenthalt sorgen. Wir setzen auf die gegenseitige Rücksichtnahme und den Respekt der Besucher untereinander. Mit dem Betreten des Bernaqua akzeptiert der Gast die Bestimmungen der Hausordnung sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen. Diese sind für alle Gäste verbindlich.

    Allgemeines

  1. Den Anweisungen des Personals ist strikte Folge zu leisten.
  2. Die Benutzung des Bernaqua erfolgt auf eigene Gefahr.
  3. Auf jegliche sexuelle Handlungen ist zu verzichten. Zuwiderhandlungen werden mit einem Hausverbot bestraft.
  4. Bei Verlust des Chiparmbands wird eine Gebühr von CHF 50.– verlangt. Bei Wiederfinden des Chiparmbandes wird der Betrag zurück erstattet.
  5. Das Bad darf nur mit Badekleidung betreten werden. Auf das Tragen von Unterwäsche unter den Badeshorts ist aus hygienischen Gründen zu verzichten. Aus hygienischen und sicherheitstechnischen Aspekten empfehlen wir in allen Nassbereichen feste Badeschuhe. Für die Benutzung des Badebereichs ist das Duschen obligatorisch.
  6. Gelöste Eintritte haben ausschliesslich am Tag des Erwerbs zu einmaliger Nutzung ihre Gültigkeit. Eine Rückvergütung für gekaufte Eintritte ist nicht möglich.
  7. Das Jahresabonnement ist persönlich und nicht übertragbar. Bei Missbrauch erfolgt ein unverzügliches Hausverbot.
  8. Für den Verlust von Wertsachen sowie Kleidungsstücken übernehmen wir keine Haftung. Wir empfehlen dringend, Wertsachen in den Wertsachenschränken aufzubewahren.
  9. Mit dem Chiparmband können Kleider in die dafür vorgesehenen Garderobenschränke eingeschlossen werden.
  10. Fundgegenstände (ausser Wertgegenstände) werden maximal 3 Wochen aufbewahrt. Werden die Fundsachen innerhalb von 3 Wochen nicht abgeholt, werden sie entsorgt. Der Eigentümer hat keinen Anspruch auf Ersatz der Kosten für eine Neuanschaffung. Das Bernaqua haftet nicht für allfällige Beschädigungen der Fundsachen. Sämtliche Schadenersatzansprüche des Eigentümers sind ausgeschlossen.
  11. Für Beschädigungen und Verlust an Sehhilfen, Uhren, Schmuck, etc. übernehmen wir keine Haftung. Dies gilt insbesondere bei der Benutzung der Becken mit Solewasser, des Flussbades und der Erlebnisduschen sowie des Römisch-Irischen Bades.
  12. Gästen mit Herz- und Kreislaufbeschwerden, Schwangeren sowie bei intensiven Diätkuren wird empfohlen, sich bei ihrem Arzt über die geeignete Badedauer zu informieren. Bei offenen Wunden und ansteckenden Krankheiten muss auf das Baden verzichtet werden.
  13. Wir empfehlen eine Badezeit im Solebecken von maximal 20 Minuten ohne Unterbruch.
  14. Das Duschen nach der Benutzung des Dampfbades im Badberreich ist obligatorisch.
  15. Kindern bis zum 12. Geburtstag ist das Baden im Erlebnisbad nur unter Aufsicht von Erwachsenen gestattet. Noch nicht saubere Kleinkinder müssen Badewindeln tragen.
  16. Im Erlebnisbad dürfen sich Nichtschwimmer nur in Begleitung aufhalten. Mit Rücksicht auf die anderen Gäste und zur Vermeidung von Unfällen darf nicht in die Becken gesprungen, in den Becken getaucht oder sportlich geschwommen werden. Eine Ausnahme hierfür stellt das Flussbad entsprechend dem jeweiligen Programm dar.
  17. Bei Gewitter sind sämtliche Wasserflächen im Aussenbereich sofort zu verlassen. Die Anweisungen der Bademeister sind strikte zu befolgen.
  18. Das Mitbringen von Glasflaschen ist zur Sicherheit aller Badegäste nicht gestattet.
  19. Geräte mit Foto- und Filmfunktion sind verboten.
  20. Die Liegefläche der Lichttherapie ist nach dem Gebrauch mit dem entsprechenden Reinigungsmittel zu desinfizieren.
  21. Im Bad- und Saunabereich dürfen keine Schönheitsrituale durchgeführt werden. Auf Rasur, Maniküre, Pediküre, Haartönungen und Haarmasken sowie Massagebürsten und Massagehandschuhe muss verzichtet werden.
  22. Das Rauchen ist in der gesamten Anlage grundsätzlich untersagt. Ausnahmen bilden die dafür vorgesehenen Raucherecken im Aussenbereich.
  23. Wird ein Gast durch Alkoholeinfluss gefährdet oder stellt ein Gast eine Bedrohung für andere Gäste dar, wird dieser Gast aus dem Bernaqua verwiesen.
  24. Getränke und Esswaren sind nur im Bistro/ Sauna Bar erlaubt. Picknicken ist in der gesamten Anlage nicht gestattet.
  25. Eine Reservierung der Ruheliegen ist im Interesse der übrigen Gäste nicht gestattet.
  26. Ruheräume sind Orte der Entspannung. Jegliche Ruhestörung ist zu vermeiden.
  27. Aus hygienischen Gründen können keine Tiere im gesamten Bernaqua gestattet werden.
  28. Wellness

  29. Der Saunabereich und das Römisch-Irische Bad sind Nackt- und Barfusszonenbereiche.
  30. Kindern bis zum 16. Geburtstag ist der Aufenthalt in der Saunalandschaft und Römisch-Irischen Bad nicht gestattet.
  31. Das Römisch-Irische Bad ist ein geführter Rundgang. Aus diesem Grund kann es bei einer Verspätung sein, dass der Rundgang nicht mehr durchgeführt werden kann.
  32. Jeder Gast ist verpflichtet, vor und nach der Benutzung der Saunakabinen und Becken eine ausgiebige Körperreinigung vorzunehmen.
  33. Die Benutzung der Sauna ist nur mit zwei Saunahandtüchern in der Grösse 70 x 140 cm gestattet. Jede Verunreinigung der Bänke durch Schweiss ist zu vermeiden.
  34. Aufgüsse in den Saunen «Feuer- und Eis» sowie «Lavaglut» werden ausschliesslich durch unsere Saunameister durchgeführt.
  35. Ausserhalb der Saunen und Dampfbäder ist der Intimbereich mit einem Tuch abzudecken.
  36. Die Saunen und Dampfbäder sind ebenfalls Ruheräume und dienen zur Entspannung der Gäste.
  37. Schwangeren ist der Römisch-Irisch Rundgang nicht gestattet.
  38. Das Römisch-Irische Bad sollte nach max. 2h verlassen werden.
  39. Die Annullationsfrist für alle Terminbuchungen ist 24h im voraus kostenfrei. Danach wird die Annullierung in Rechnung gestellt.
  40. Es ist nicht gestattet, Taschen und Koffer in die Sauna mitzunehmen.
  41. Fitness

  42. Das Trainieren in den Trainingsräumen ist nur in frischer Trainingskleidung sowie mit separaten und sauberen Trainingsschuhen gestattet. Das Mitbringen von Trainingstaschen ist nicht erlaubt. Kindern und Jugendlichen bis zur Beendigung des 15. Lebensjahres ist das Betreten der Trainingsfläche untersagt. Das Training ist Jugendlichen mit Erreichen des 16. Lebensjahres und mit Einverständnis der Eltern (Unterschrift vor Ort) gestattet.
  43. Aus hygienischen Gründen ist im Trainingsbereich stets ein Handtuch in der Grösse von mindestes 70 x 140 cm zu benutzen/ unterlegen.
  44. Die Fitnessgeräte sind aus hygienischen Gründen nach der Nutzung zu reinigen.
  45. Die beweglichen Geräte (z.B. Hanteln, Scheiben, funktionelle Fitnessgeräte, etc.) müssen nach Gebrauch an den jeweiligen Aufbewahrungsort zurückgebracht werden.
  46. Hanteln sind der Grösse nach geordnet an ihren Platz zurück zu legen.
  47. Die Geräte sind in den Trainingspausen den anderen Trainierenden zu überlassen, damit ein reibungsloser Trainingsbetrieb gewährleistet werden kann.
  48. Sachbeschädigungen werden auf Kosten dessen behoben, der sie verursacht hat.
  49. Das Mitnehmen von Getränken auf die Trainingsfläche ist nur in verschlusssicheren Trinkflachen erlaubt. Essen auf der Trainingsfläche ist verboten.
  50. Am Gruppenfitnessangebot kann aus Sicherheitsgründen nur teilnehmen, wer pünktlich zur Lektion erscheint. Die Kurse haben eine limitierte Teilnehmerzahl und finden ab 3 Teilnehmern statt.
  51. Das Fotografieren und Filmen sowie Telefonieren ist verboten.
  52. Sollten Bedenken unsererseits über ein risikobehaftetes Training bestehen, behalten wir uns vor, der Person das Training, respektive eine Mitgliedschaft zu verweigern.

Die Mitarbeiter des Bernaquas sind berechtigt, Gäste, die sich in irgendeiner Weise unsittlich verhalten oder gegen die Haus- und Badeordnung verstossen, zum sofortigen Verlassen der Einrichtung aufzufordern und wenn nötig ein Hausverbot zu erteilen. Die Abonnemente oder Eintritte werden eingezogen und nicht vergütet. Die Verhaltensregelungen der einzelnen Teilbereiche sind gesondert zu beachten.

Unsere Anlage wird zur Sicherheit unserer Gäste mit Videokameras überwacht.

Bernaqua | Erlebnisbad | Fitness | Wellness

August 2020